Niedersachen klar Logo

Sexueller Missbrauch durch Lehrer - Anklage erhoben

Die Staatsanwaltschaft Bückeburg hat gegen den im Mai verhafteten Lehrer aus dem Landkreis Schaumburg Anklage vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Stadthagen erhoben. Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2015 seinen zur Tatzeit zweijährigen Sohn sexuell missbraucht zu haben. Konkret wird ihm sexueller Missbrauch von Kindern sowie sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Anhaltspunkte für weitere Taten haben die Ermittlungen nicht ergeben. Der Angeschuldigte befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft. Im Fall einer Verurteilung ist eine Freiheitsstrafe von bis zu vier Jahren zu erwarten.




Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Nils-Holger Dreißig

Staatsanwaltschaft Bückeburg
Staatsanwalt
Herminenstraße 30
31675 Bückeburg

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln